Beginn des Seitenbereichs: Inhalt:

Nec verborum tantum copia, sed etiam rerum

15.01.2018 13:30 - 17:00
Zu römischen Deklamationen

Die römische Rhetorik erfährt ab dem 1. Jh. n. Chr. eine deutliche Veränderung. Nicht nur fällt die Möglichkeit weg, sich als Redner auf politischer Bühne einen Namen zu machen, auch die Ausbildung zum Redner ändert sich. Es sind nun die Deklamationen, die sich mit für uns erstaunlichen Themen großer Beliebtheit erfreuen. Die Vortragsreihe führt in die Thematik ein, behandelt zentrale Fragestellungen und stellt neue Thesen vor.

VeranstalterIn:
Institut für Klassische Philologie
[0001020248] Hörsaal HS 01.22, Universitätsplatz 3, 2.Obergeschoß
Kontaktperson:
Angelika Gruber
Institut für Klassische Philologie
E-Mail: angelika.gruber(at)uni-graz.at
Telefon: 0316/380-2430

Ende dieses Seitenbereichs.
Zur Übersicht der Seitenbereiche.