Ende dieses Seitenbereichs.

Beginn des Seitenbereichs: Inhalt:

16.09.2019 - 20.09.2019 09:00 - 17:30

VeranstalterIn

Zentrum für Informationsmodellierung - Austrian Centre for Digital Humanities (ZIM-ACDH)

Veranstaltungshomepage:

Web: https://graz-2019.tei-c.org/

Veranstaltungsort

Ort: [0028] Universitätsstraße 15 (Resowi)

Teilnahme

Anmeldung: Anmeldepflichtig
Anmeldung bis 18.09.2019, 08:00

Kosten: Kostenpflichtig

Termin vormerken: Termin vormerken

TEI Conference and Members' Meeting 2019

What is text, really? TEI and beyond.

Die Entwicklung des TEI und die Diskussionen darüber haben gezeigt, wie vielfältig Text(e) sein können und wie weitreichend der TEI-Ansatz ist.

Die Textkodierung kann verschiedene Aspekte von Texten explizit machen, so dass Wissenschaftler ihre Art und ihr Verhältnis zu anderen Objekten untersuchen können. In diesem Zusammenhang stützt sich die Leistungsfähigkeit des TEI auf seine technologischen Interaktionen, die Software aller Art unterstützen, die auf Texten basiert, von der Visualisierung über Annotationswerkzeuge, digitale Publikationssysteme bis hin zu statistischen Analysen. Das TEI-Framework ist eine Möglichkeit, Wissen zu modellieren und in einen Dialog mit Ontologien, konzeptionellen Modellen und aktuellen Ansätzen wie Text als Grafik zu treten.

Für textorientierte Disziplinen bietet das TEI eine Reihe von Lösungen an, die den Forschungsbedarf abdecken. In objektbasierten Disziplinen wie Archäologie oder Museologie, in denen Text und seine Kodierung nur ein kleiner Teil ihres Datenmodellierungs-Ökosystems sind, ist der Wert von TEI jedoch nicht so klar und konkurriert mit anderen Modellierungsansätzen.

Ende dieses Seitenbereichs.

Beginn des Seitenbereichs: Zusatzinformationen:


Ende dieses Seitenbereichs.